Interview mit Sebastian Butzi

Sebastian Butzi

Nachwuchstalent aus Österreich,
Semifinalist bei der Barilla Pasta Weltmeisterschaft 2019 in Paris

1.

Wie würden Sie in 3 Worten Ihre Kochphilosophie beschreiben?

Geradlinig, weltoffen und tasty.

2.

Ernährung oder Genuss? Oder beides?

Für mich steht in der Küche an allererster Stelle der Genuss. Wenn man mit guten Produkten arbeitet und sich handwerklich Mühe gibt, rückt die Ernährung dabei aber nicht unbedingt in den Hintergrund. Trotzdem ist die gehobene Restaurantküche wahrscheinlich keine, die man ausschließlich zu sich nehmen sollte, da hier eher selten an Fett und anderen Dingen, die halt einfach gut schmecken, aber nicht gerade gesund sind, gespart wird.
Wenn man eine Balance zwischen dem findet, was dem Körper gut tut und dem, was die Seele nährt, hat man in meinen Augen alles richtig gemacht. Keiner kann meiner Meinung nach immer glücklich sein, wenn er 24/7 nur auf seine Ernährung achtet. Gleichermaßen ist übermäßiger Genuss sicher auch kein Weg zu andauerndem körperlichen Wohlbefinden.

3.

Wie passen JUST TASTE Produkte nun in Ihre Küchenphilosophie?

Ein Essen, kann noch so gut schmecken, wenn man dann aber wegen Völlegefühl zwei Stunden später auf der Couch liegt, ist das im Alltag eher unangenehm. Man möchte und muss an den meisten Tagen auch nach dem Essen noch mit Energie und Motivation weitermachen können. Dafür sind die Produkte von Just Taste genau das Richtige, weil man sich ohne die Sorge, danach flach zu liegen, eine wohlschmeckende Mahlzeit zubereiten kann, und mit aufgeladenen Akkus seinen restlichen Tag meistern kann.

4.

Haben Sie einen Favoriten unter unseren Produkten? Wenn ja, welchen?

Die Edamame Pasta sind mein Favorit, weil ich den Geschmack von Edamame sehr gerne habe und finde, dass sie eine super Grundlage für viele Gerichte bilden.

5.

Welches ist Ihr Lieblingsrezept mit unserer Pasta?

Mit der Edamame Pasta mache ich mir gerne ein asiatisch angehauchtes Gericht mit Miso, Hühnerbrust, Chinakohl, Pilzen und Jungzwiebeln.
Dafür mariniere ich die Hühnerbrust mit dunkler Misopaste (das kann man auch schon gut am Vortag machen), und wälze sie dann in Maisstärke um sie in Pflanzenöl super knusprig braten zu können.
Das Gemüse (z.B.: Chinakohl, Pilze, Karotten, Jungzwiebel, Knoblauch, Chili) brate ich sehr scharf an (das funktioniert perfekt in einem Wok) und gieße dann alles  mit einer Sauce aus dunkler Misopaste, Honig, Tomatenmark, Soyasauce und Limettensaft auf und lasse das reduzieren bis eine dickflüssige Konsistenz erreicht ist. Dann gebe ich das knusprige Huhn und die gekochte Edamame Pasta dazu, schwenke alles nochmal ganz kurz durch, damit die Sauce alles benetzt hat und serviere mit dem fein geschnittenen Grün von den Jungzwiebeln. Das könnte ich jeden Tag essen!

Hast du Fragen?

Hast du Fragen dazu oder würdest gerne mehr erfahren?

Dann schreibe uns gerne worum es geht an info@justtaste.de
(oder +49 – 9122 – 9837185).
Wir melden uns so schnell wie möglich bei dir zurück!


Zertifikate

DE-ÖKO-006

Zahlungsart

Socialmedia