Warum sind Proteine so wichtig für den Körper?

Proteine sind an vielen Funktionen des Körpers beteiligt. Sie sind zusammen mit den beiden anderen Makronährstoffen Kohlenhydrate und Fett wichtige Energielieferanten. Alle Proteine bestehen chemische gesehen aus langen Ketten mit Aminosäuren. Insbesondere wegen dieser Aminosäuren sind Proteine so wichtig für unseren Körper.

Aminosäuren - die Proteinbausteine

Aminosäuren sind unverzichtbar für den Aufbau von Zellen und Gewebe. Beispielsweise von Muskelfasern, Organen und Blut. Auch Enzyme, verschiedene Hormone und die Antikörper unseres Immunsystems werden mithilfe von Aminosäuren aufgebaut.

Insgesamt sind heute rund 250 verschiedene Aminosäuren bekannt. Davon sind aber nur 20 Aminosäuren für den Körper besonders wichtig. Diese Aminosäuren werden in 3 Gruppen unterteilt:

Essenzielle Aminosäuren sind alle Aminosäuren, die vom Körper nicht selbst gebildet werden können. Semi-essenzielle können zum Teil, aber nicht in ausreichender Menge vom Körper selbst gebildet werden. Nicht essenzielle Aminosäuren kann der Körper aus anderen Bausteinen vollständig selbst herstellen. Von den essenziellen Aminosäuren gibt es 9 Stück. Diese 9 Aminosäuren sind:

Oft werden nur 8 essenzielle Aminosäure genannt. Der Grund ist, dass Histidin in der Vergangenheit nur für Säuglinge als essenziell angesehen wurde. Es wurde angenommen, dass nur Säuglinge diese Aminosäure nicht selbst bilden können. Heute weiß man jedoch, dass Histidin auch von Erwachsenen nicht oder in nicht ausreichender Menge selbst gebildet werden kann.

Wie viel Proteine braucht der Mensch?

Wie viel Proteine Du täglich benötigst, ist von Deiner körperlichen Betätigung und allgemeinen Verfassung abhängig. Sportler, Handwerker und andere körperlich aktive Menschen benötigen mehr Proteine als jemand, der den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt. Wenn Du Dein Körpergewicht mit 0,8 multiplizierst, erhältst Du einen Wert, der in etwa Deinem täglichen Proteinbedarf entspricht.

Was sind Anzeichen für einen Aminosäuremangel?

Nur ein Arzt kann anhand einer Blutprobe feststellen, ob ein Mangel an einer bestimmten Aminosäure vorliegt. Der Aminosäurespiegel im Blut wird als Aminogramm bezeichnet. Es gibt aber eine Reihe Anzeichen, die auf einen Mangel hinweisen können. Zum Beispiel:

Welche Lebensmittel sind gute Proteinquellen?

Bei Proteinen werden pflanzliche und tierische Proteine unterschieden. Tierische Proteine sind in der Milch, im Fleisch und im Eiweiß von Eiern enthalten. Pflanzliche Proteine sind vor allem in Soja, Erbsen, Bohnen Linsen, Reis, Hanf und gekeimten Getreide enthalten. Proteine bestehen immer aus verschiedenen, aber nur selten aus allen wichtigen Aminosäuren.

Für eine ausgewogene Ernährung ist eine Kombination verschiedener Proteinquellen daher unverzichtbar. Auch spezielle Pasta, wie beispielsweise die Just Taste Hülsenfrüchte Pasta kann einen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung mit ausreichend Protein leisten. Die hochwertige Protein Pasta versorgt Dich mit einigen wichtigen Aminosäuren. Sie eignet sich auch als Low Carb Pasta, wenn Du im Rahmen einer kohlenhydratreduzierten Diät nicht auf Deine geliebten Nudeln verzichten möchtest.

In Sojabohnen, Kichererbsen, schwarzen Bohnen, Linsen, Mandeln, Walnüssen und Sonnenblumenkernen finden sich viele essenzielle Aminosäuren. Nur Sojabohnen enthalten alle essenziellen Aminosäuren. Erbsenprotein enthält bis auf Methionin ebenfalls alle wichtigen essenziellen Aminosäuren. Die Just Taste Gemüsepasta ist also der perfekte Proteinlieferant.

Hast du Fragen?

Hast du Fragen dazu oder würdest gerne mehr erfahren?

Dann schreibe uns gerne worum es geht an info@justtaste.de
(oder +49 – 9122 – 9837185).
Wir melden uns so schnell wie möglich bei dir zurück!


Zertifikate

DE-ÖKO-006

Zahlungsart

Socialmedia