Soja: Freund oder Feind?

Bei der Sojabohne handelt es sich um eine äußerst proteinreiche Hülsenfrucht, weshalb sie unter anderem perfekt für unsere Just Taste Kichererbsen-Soja Pasta ist. Sie erfreut sich größter Beliebtheit und das nicht nur aufgrund ihrer Vielfältigkeit. Dennoch werden Sojabohnen auch immer wieder verteufelt, aber warum?

Sojabohnen gehören in die Ernährung

Sojabohnen gelten mit einem Eiweißgehalt von 36 Prozent als eine der wichtigsten und größten Proteinquellen der Pflanzenwelt. Aber auch ihr Nährstoffgehalt ist entsprechend hoch. Geht es um Milch- und Fleischprodukte, dann ist die Sojabohne die am liebsten und meist gewählte Alternative. Die Einsatzmöglichkeiten sind derart vielfältig, dass sie nicht nur fester Bestandteil der vegetarischen und veganen Ernährung sind.
Denn auch wenn die Sojabohne ihren Ursprung in Ostasien hat, dort seit Jahrhunderten angebaut und in der traditionellen Küche angewendet wird, hat sich die Proteinbombe inzwischen längst in der ganzen Welt etabliert. Sie ist beinahe in jede Landesküche integriert sowie in unsere Just Taste Kichererbsen-Soja Pasta aus kontrolliertem biologischen Anbau.

Warum haben Sojabohnen teilweise einen schlechten Ruf?

Aufgrund diverser Meldungen innerhalb der vergangenen Jahrzehnte hat die Sojabohne teilweise an Ansehen verloren. Unter anderem sorgten die Fakten um die gentechnischen Veränderungen von international hergestellten Sojabohnen und die Abholzung von Regenwald zu Anbauzwecken für Aufregung. Bei dem schlechten Ruf der Sojabohne geht es also vor allem um den ökologischen Fußabdruck und die weltweit oft angewandte Gentechnik, wenn man die Bohnen von nicht-Bio Bauern bezieht. Alle Zutaten von Just Taste sind aus zu 100% biologischem Anbau.

Die Vorteile von Sojabohnen

Soja hat sehr viele Vorteile, vor allem wenn Du es regelmäßig in deine Ernährung einbaust. Die Sojabohne ist beispielsweise reich an Ballaststoffen, weshalb sie einen positiven Einfluss auf deine Verdauung hat. Zudem ist ihr Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sehr hoch. Letztere sind äußerst wichtig für deine Gefäße, dein Herz und Gehirn. Darüber hinaus nimmst Du bei dem Verzehr von Sojaprodukten eine Vielzahl notwendiger essenzieller Aminosäuren, welche von deinem Körper selber nicht produziert werden können, auf. Zudem kannst Du mit Soja im Rahmen einer veganen Ernährung entscheidend dazu beitragen, deinen Tagesbedarf an allen wichtigen Vitaminen, Nährstoffen und Mineralien zu decken.

Die Vorteile von Sojabohnen im Überblick:

Die Vielfalt an Sojaprodukten

Unsere Kreation, die Just Taste Kichererbsen-Soja Pasta besteht unter anderem aus einer optimalen Kombination von Sojabohnen und Kichererbsen. Anders wie bei einer Pasta nur aus Kichererbsen sorgt unser Zusammenspiel für ein angenehmes Mundgefühl und natürlich ohne dass die Pasta zerfällt. Bereits nach nur fünf Minuten sind die Nudeln gar und das kräftige Gelb bleibt auch nach dem Kochvorgang erhalten. Aber nicht nur aufgrund der tollen Farbe eignet sich unser Produkt auch hervorragend in einem Salat. Übrigens gleicht Just Taste den CO2-Fußabdruck von Anbau, Produktion und Transport komplett wieder aus, weshalb es sich bei der Pasta um ein klimaneutrales Produkt handelt. Durch ClimatePartner erfolgt die Zertifizierung.

Soja ist mehr Freund als Feind

Abschließend kann also zweifelsfrei und ohne Bedenken festgehalten werden, dass die Sojabohne definitiv mehr Freund als Feind ist.

Hast du Fragen?

Hast du Fragen dazu oder würdest gerne mehr erfahren?

Dann schreibe uns gerne worum es geht an info@justtaste.de
(oder +49 – 9122 – 9837185).
Wir melden uns so schnell wie möglich bei dir zurück!


Zertifikate

DE-ÖKO-006

Zahlungsart

Socialmedia